Datenschutz

Datenschutzhinweise gemäß Art. 13, 14 und 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Mit den nach­fol­gend aufge­führten Hin­weisen geben wir Ihnen einen Überblick über die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch die Unternehmen der hep-Gruppe und über Ihre Rechte aus den daten­schutzrechtlichen Vorgaben.

Unsere Daten­schutzhin­weise sind wie fol­gt aufgeteilt:

Teil I: Datenschutzhinweise für natürliche Personen

Die unter diesem Teil I aufge­führten Daten­schutzhin­weise gel­ten in allen Fällen, in denen Sie auss­chließlich als natür­liche Per­son (z.B. als Anleger zur Investi­tion nur Ihres eige­nen Ver­mö­gens) und nicht als Vertreter oder Mitar­beit­er ein­er juris­tis­chen Per­son mit uns in Verbindung stehen.

Die konkrete Bes­tim­mung, welche Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Einzelfall ver­ar­beit­et und wie diese zu welchem Zweck genutzt wer­den, richtet sich danach, in welch­er Weise ein Kon­takt zwis­chen Ihnen und uns zus­tande gekom­men ist und welche Verbindung (z.B. ein Ver­trag) zwis­chen Ihnen und unseren Gesellschaften besteht.

Sofern Sie als Anleger einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitreten bzw. beige­treten sind (dies kann auch in Form eines Treuhand­ver­trages zwis­chen Ihnen und der HEP Treu­hand GmbH erfol­gen), sind die Daten­schutzhin­weise, die als Anlage zu Ihrer Beitrittserk­lärung beige­fügt sind, hin­sichtlich der darin konkret benan­nten Gesellschaften der hep-Gruppe und der Dien­stleis­ter vor­rangig zu den nach­fol­gend aufge­führten Infor­ma­tio­nen; die nach­ste­hen­den Aus­führun­gen sind in diesem Fall lediglich ergänzend heranzuziehen.

 

1. Ver­ant­wortlich­er und Kontaktdaten

a) Sofern Sie als Anleger einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitreten (dies kann auch in Form eines Treuhand­ver­trages zwis­chen Ihnen und der HEP Treu­hand GmbH erfol­gen), ist Ver­ant­wortlich­er diejenige Gesellschaft, die in den „Infor­ma­tio­nen zur Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gemäß Art. 13, 14 und 21 DSGVO“, die als Anlage zur Beitrittserk­lärung des jew­eili­gen Invest­mentver­mö­gens beige­fügt sind, genan­nt ist.

b) In allen anderen Fällen ist Ver­ant­wortlich­er für die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en die

hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
Tele­fon: 07135 93446 – 616
E‑Mail: invest@hep.global

c) Den Daten­schutzbeauf­tragten von uns erre­ichen Sie wie folgt:

hep glob­al GmbH
Daten­schutzbeauf­tragter der hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
E‑Mail: datenschutz@hep.global

 

2. Ver­ar­beit­ete per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en und ihre Herkunft

a) Sofern Sie als Anleger einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitreten, ver­ar­beit­en wir die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en aus der Beitrittserk­lärung (Ihre Angaben zu Namen, Geburts­da­tum, Geburt­sort, Staat­sange­hörigkeit, Kon­tak­t­dat­en, Dat­en aus Ausweis­doku­menten, Steuer- und Bank­dat­en, Zeich­nungssumme) und die zu den mit dieser Beitrittserk­lärung abgegebe­nen Erk­lärun­gen und Ver­sicherun­gen. Hierzu gehören ins­beson­dere Infor­ma­tio­nen zur Entwick­lung der Kap­italkon­ten, Infor­ma­tio­nen zu Auszahlun­gen, Durch­führung von Gesellschafter­ver­samm­lun­gen und die Kom­mu­nika­tion mit den Steuerbehörden.

Soweit wir diese Dat­en nicht direkt von Ihnen erheben, ver­ar­beit­en wir per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die wir entwed­er von Unternehmen der hep-Gruppe, wie der HEP Ver­trieb GmbH oder von Ver­mit­tlern oder Ver­trieb­spart­nern oder aus öffentlich zugänglichen Quellen wie Grund­büch­ern und Han­del­sreg­is­tern, Presse und son­sti­gen Medi­en sowie Schuld­nerverze­ich­nisse zuläs­siger­weise erhal­ten haben und ver­ar­beit­en dürfen.

b) In allen anderen Fällen (z.B. wenn Sie als Ver­mit­tler für ein Unternehmen der hep-Gruppe tätig sind) ver­ar­beit­en wir diejeni­gen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die wir im Rah­men unser­er Geschäfts­beziehung von Ihnen erhalten.

Zudem ver­ar­beit­en wir per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die wir von Drit­ten zuläs­siger­weise (z.B. zur Erfül­lung von Verträ­gen oder auf­grund ein­er von Ihnen erteil­ten Ein­willi­gung) erhal­ten haben. Zum anderen ver­ar­beit­en wir per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Grund­büch­er, Han­dels- und Vere­in­sreg­is­ter, Presse, Medi­en) zuläs­siger­weise gewon­nen haben und ver­ar­beit­en dürfen.

Die Art und der Umfang dieser Dat­en ist abhängig von der jew­eili­gen Geschäfts­beziehung zwis­chen Ihnen und uns; typ­is­cher­weise kön­nen dies sein: Ihr Name, Ihre Adresse und andere Kon­tak­t­dat­en, wie bspw. Tele­fon­num­mer und E‑Mail Adresse, Steuer- und Bank­dat­en sowie Legit­i­ma­tions- und Authen­tifika­tions­dat­en (Ausweis­dat­en und Unterschriftenproben).

 

3. Zwecke der Ver­ar­beitung und deren Rechtsgrundlage

a) Zur Erfül­lung von ver­traglichen Pflicht­en (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)

Sofern Sie als Anleger einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitreten, erfol­gt die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ins­beson­dere zur Vor­bere­itung, Ver­wal­tung und Betreu­ung Ihrer Beteili­gung an diesem Invest­mentver­mö­gen und zum Zweck der Abrech­nung gegenüber dem Ver­trieb­spart­ner und zu dessen Infor­ma­tion gemäß den ver­traglichen Bes­tim­mungen zu Ihrer Beteili­gung. Auch in anderen Fällen erfol­gt die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zur Durch­führung des jew­eili­gen mit Ihnen abgeschlosse­nen Ver­trags oder zur Durch­führung vorver­traglich­er Maßnahmen.

b) Auf­grund geset­zlich­er Vor­gaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) oder im öffentlichen Inter­esse (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Zudem ver­ar­beit­en wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zur Erfül­lung uns obliegen­der geset­zlich­er oder auf­sicht­srechtlich­er Pflicht­en, wie sie sich z.B. aus dem Geld­wäschege­setz (GwG), dem Kap­i­ta­lan­lagege­set­zbuch (KAGB) oder den Steuerge­set­zen für uns ergeben. Zu den Zweck­en der Ver­ar­beitung gehören unter anderem die Iden­tität­sprü­fung, die Prü­fung der Ansäs­sigkeit, die Betrugs- und Geld­wäschep­räven­tion, die Erfül­lung steuer­rechtlich­er Kon­troll- und Meldepflicht­en sowie die Bew­er­tung und Steuerung von Risiken in unseren Unternehmen.

c) Im Rah­men der Inter­essen­ab­wä­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)

Darüber hin­aus erfol­gt in Einzelfällen eine Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen oder der berechtigten Inter­essen eines Drit­ten. Dies gilt ins­beson­dere für

  • die Ein­hol­ung von Auskün­ften zu Ihrer wirtschaftlichen Leis­tungs­fähigkeit (wie Bonitäts- und Ausfallrisiken),
  • Bekämp­fung von Geld­wäsche, Ter­ror­is­mus­fi­nanzierung und ver­mö­gens­ge­fährden­den Straftaten,
  • die Gel­tend­machung, Ausübung und Vertei­di­gung von rechtlichen Ansprüchen,
  • zur Erfül­lung von auf­sicht­srechtlichen Vor­gaben, beispiel­sweise der Bun­de­sanstalt für Finanz­di­en­stleis­tungsauf­sicht (BaFin), der Deutschen Bun­des­bank oder der Europäis­chen Zen­tral­bank (EZB),
  • die Gewährleis­tung der IT-Sicher­heit und unseres IT-Betriebs,
  • die Steuerung unseres Geschäfts­be­triebes sowie zur Weit­er­en­twick­lung von Dien­stleis­tun­gen und Produkten,
  • die Entwick­lung und Durch­führung von Werbe­maß­nah­men zur Markt- und Mei­n­ungs­forschung, soweit Sie der Ver­ar­beitung für diese Zwecke nicht wider­sprochen haben.

d) Auf­grund Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)

Soweit Sie uns in einzel­nen Fällen eine Ein­willi­gung zur Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en für bes­timmte Zwecke erteilt haben, ist diese Ein­willi­gung Rechts­grund­lage der auf Ihr basieren­den Ver­ar­beitun­gen. Sie kön­nen eine Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Dies gilt auch für den Wider­ruf von Ein­willi­gun­gen, die –wie beispiel­sweise eine etwaige Sch­u­fa-Ein­willi­gung– vor dem 25. Mai 2018 uns gegenüber erteilt wur­den. Bitte beacht­en Sie, dass ein Wider­ruf erst für die Zukun­ft wirkt und die Recht­mäßigkeit von vor dem Wider­ruf erfol­gten Ver­ar­beitun­gen unberührt lässt.

 

4. Kat­e­gorien der Empfänger Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten

Zugriff auf Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erhal­ten inner­halb des jew­eili­gen ver­ar­bei­t­en­den Unternehmens der hep-Gruppe nur diejeni­gen Per­so­n­en und Stellen, die diese zur Erfül­lung Ihrer ver­traglichen und geset­zlichen Verpflich­tun­gen oder zur Wahrung berechtigter Inter­essen benöti­gen. Auch von uns einge­set­zte Dien­stleis­ter, die Ihre Dat­en in unserem Auf­trag ver­ar­beit­en (Art. 28 DSGVO) oder Unternehmen, die als (selb­ständi­ge) „Ver­ant­wortliche“ im Sinne des Art. 4 Zif­fer 7 DSGVO tätig sind, kön­nen bei Erfül­lung der jew­eils erforder­lichen Voraus­set­zun­gen der DSGVO Ihre Dat­en erhal­ten. Dies sind Unternehmen ins­beson­dere in den Kat­e­gorien IT-Dien­stleis­tun­gen, Logis­tik, Telekom­mu­nika­tion, Ver­trieb und Mar­ket­ing, Rechts- und Steuer­ber­atung und Forderungsbeitreibung.

Sofern Sie Anleger an einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen sind, umfasst die Daten­ver­ar­beitung für die vor­ge­nan­nten Zwecke auch die Über­mit­tlung der Dat­en ins­beson­dere an die HEP Ver­trieb GmbH und die jew­eilige Ver­wahrstelle des Invest­mentver­mö­gens, an das Bun­deszen­tralamt für Steuern und gegebe­nen­falls ‑sofern Sie uns hierzu entsprechend angewiesen haben- an einen von Ihnen benan­nten Steuerberater.

Eine Weit­er­gabe kann auch an öffentliche Stellen wie die Bun­de­sanstalt für Finanz­di­en­stleis­tungsauf­sicht, der Deutschen Bun­des­bank oder der Europäis­chen Zen­tral­bank sowie an Finanzämter erfol­gen, soweit wir dazu geset­zlich oder auf­sicht­srechtlich verpflichtet sind.

Daneben kön­nen u.U. auch andere Anleger einen Teil Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erhal­ten, soweit diese einen ggf. beste­hen­den Anspruch auf Auskun­ft zu ihren Mit­ge­sellschaftern bzw. Mit­treuge­bern gel­tend machen.

 

5. Über­mit­tlung in ein Drit­t­land oder an eine inter­na­tionale Organisation

Wir wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en grund­sät­zlich nicht an Empfänger in Drittstaat­en (Staat­en außer­halb der Europäis­chen Union oder des Europäis­chen Wirtschaft­sraums) oder an inter­na­tionale Organ­i­sa­tio­nen weit­ergeben. Etwas anderes gilt nur, soweit

  • es zur Durch­führung Ihrer Beteili­gung als Anleger an unseren Invest­mentver­mö­gen erforder­lich ist,
  • es geset­zlich vorgeschrieben ist (bspw. durch steuer­rechtliche Meldepflicht­en) oder
  • Sie in die Weit­er­gabe eingewil­ligt haben.

Über die Einzel­heit­en ein­er solchen Weit­er­gabe wer­den wir Sie, soweit geset­zlich vorgegeben, geson­dert informieren.

 

6. Dauer der Spe­icherung Ihrer Daten

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den soweit erforder­lich für den Zeitraum unser­er Geschäfts­beziehung (typ­is­cher­weise ein Ver­tragsver­hält­nis) gespe­ichert. Die Dauer der Spe­icherung umfasst darüber hin­aus auch die Anbah­nung und die Abwick­lung ein­er solchen Geschäftsbeziehung.

Darüber hin­aus unter­liegen wir ver­schiede­nen Auf­be­wahrungs- und Doku­men­ta­tion­spflicht­en, die sich u.a. aus dem Han­dels­ge­set­zbuch (HGB), der Abgabenor­dung (AO) und dem Geld­wäschege­setz (GwG) ergeben. Die dort geregel­ten Fris­ten zur Auf­be­wahrung bzw. Doku­men­ta­tion betra­gen zwis­chen zwei bis zehn Jahren über das Ende der Geschäfts­beziehung hinaus.

Schließlich beurteilt sich die Dauer der Spe­icherung auch nach den geset­zlichen Ver­jährungs­fris­ten, die z.B. nach den §§ 195 ff. des Bürg­er­lichen Geset­zbuchs (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewis­sen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahren betra­gen können.

Nach Ablauf der vor­ge­nan­nten Fris­ten wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en regelmäßig gelöscht, es sei denn, die ‑wiederum befris­tete- Weit­er­ver­ar­beitung dieser Dat­en ist erforder­lich, um unsere oder die berechtigten Inter­essen eines Drit­ten, wie sie beispiel­haft in Zif­fer 3 © aufge­führt sind, zu wahren. Ein solch­es berechtigtes Inter­esse kann z.B. auch dann vor­liegen, wenn eine Löschung wegen der beson­deren Art der Spe­icherung nur mit unver­hält­nis­mäßigem Aufwand möglich ist und gle­ichzeit­ig eine Ver­ar­beitung zu anderen als den genan­nten Zweck­en durch geeignete tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men aus­geschlossen ist.

 

7. Ihre Datenschutzrechte

Unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen ste­hen Ihnen, soweit Sie von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fen sind, uns gegenüber fol­gende Daten­schutzrechte zu:

  • Sie haben das Recht, von uns Auskun­ft über Ihre bei uns gespe­icherten Dat­en nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Ein­schränkun­gen nach § 34 BDSG) zu erhalten.
  • Auf Ihren Antrag hin wer­den wir die über Sie gespe­icherten Dat­en nach Art. 16 DSGVO berichti­gen, wenn diese unzutr­e­f­fend oder fehler­haft sind.
  • Wenn Sie es wün­schen, wer­den wir Ihre Dat­en nach den Grund­sätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere geset­zliche Regelun­gen (z.B. geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht­en oder die Ein­schränkun­gen nach § 35 BDSG) oder ein über­wiegen­des Inter­esse unser­er­seits (z.B. zur Vertei­di­gung unser­er Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
  • Unter Berück­sich­ti­gung der Voraus­set­zun­gen des Art. 18 DSGVO kön­nen Sie von uns ver­lan­gen, die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en einzuschränken.
  • Fern­er kön­nen Sie gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en Wider­spruch nach Art. 21 DSGVO ein­le­gen, auf­grund dessen wir die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en been­den müssen. Dieses Wider­spruch­srecht gilt allerd­ings nur bei Vor­liegen ganz beson­der­er Umstände Ihrer per­sön­lichen Sit­u­a­tion, wobei Rechte unseres Haus­es Ihrem Wider­spruch­srecht ggf. ent­ge­gen­ste­hen können.
  • Auch haben Sie das Recht, Ihre Dat­en unter den Voraus­set­zun­gen von Art. 20 DSGVO in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zu erhal­ten oder sie einem Drit­ten zu übermitteln.
  • Darüber hin­aus haben Sie das Recht, eine erteilte Ein­willi­gung in die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en jed­erzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukun­ft zu widerrufen.
  • Fern­er ste­ht Ihnen ein Beschw­erderecht bei ein­er Daten­schutza­uf­sichts­be­hörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerd­ings, eine Beschw­erde zunächst immer an uns zu richten.
  • Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte soll­ten nach Möglichkeit schriftlich an den in Zif­fer 1 genan­nten Ver­ant­wortlichen adressiert werden.

 

8. Notwendigkeit ein­er Bere­it­stel­lung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten

a) Sofern Sie als Anleger einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitreten, wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en von uns benötigt, damit wir Ihr Ange­bot ein­er Beteili­gung an dem jew­eili­gen Invest­mentver­mö­gen gemäß den zu beach­t­en­den rechtlichen Vorschriften prüfen können.

Nach den geld­wäscherechtlichen Vorschriften sind wir dazu verpflichtet, Sie beispiel­sweise anhand Ihres Per­son­alausweis­es zu iden­ti­fizieren und dabei Ihren Namen, Geburt­sort, Geburts­da­tum, Staat­sange­hörigkeit und Ihre Wohnan­schrift zu erheben und festzuhal­ten. Nach § 8 Abs. 2 i.V.m. § 12 Abs. 1 GwG sind wir außer­dem dazu verpflichtet, die Art, die Num­mer und die ausstel­lende Behörde des zur Über­prü­fung der Iden­tität vorgelegten Doku­ments aufzuze­ich­nen. Damit wir diesen geset­zlichen Verpflich­tun­gen nachkom­men kön­nen, haben Sie uns nach § 11 Abs. 6 GwG die notwendi­gen Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen zur Ver­fü­gung zu stellen und uns eben­falls sich nach ein­er Annahme Ihres Ange­botes zur Ver­wal­tung Ihrer Beteili­gung ergebende Änderun­gen unverzüglich anzuzeigen. 

Ohne die Bere­it­stel­lung Ihrer Angaben kön­nen wir Ihr Ange­bot auf eine Beteili­gung nicht prüfen und annehmen und im Fall ein­er Annahme Ihre Beteili­gung nicht gemäß den zwis­chen uns vere­in­barten ver­traglichen Regelun­gen ver­wal­ten. Fern­er kön­nten wir ohne Ihre Angaben zur Iden­tität­sprü­fung oder zur Änderung dieser Angaben die uns obliegen­den geset­zlichen Pflicht­en zur Bekämp­fung von Geld­wäsche nicht erfüllen. Wir wären deshalb geset­zlich verpflichtet, von ein­er Geschäfts­beziehung mit Ihnen abzuse­hen oder eine beste­hende Geschäfts­beziehung zu been­den, ver­gle­iche § 10 Abs. 9 GwG.

b) Auch in anderen Fällen kön­nen Sie bei der Begrün­dung ein­er Geschäfts­beziehung ‑ins­beson­dere, wenn diese unmit­tel­bar in Verbindung mit den gewerblichen Aktiv­itäten der HEP Kap­i­talver­wal­tung AG ste­ht- nach den vor­ge­nan­nten Nor­men des Geld­wäschege­set­zes verpflichtet sein, die zur Iden­tität­sprü­fung erforder­lichen per­so­n­en­be­zo­gen Dat­en bere­itzustellen; anderen­falls wären wir eben­falls verpflichtet, von ein­er Geschäfts­beziehung abzuse­hen oder diese zu been­den. Im Übri­gen müssen Sie nur diejeni­gen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bere­it­stellen, die zur Vor­bere­itung, Durch­führung und Beendi­gung ein­er Geschäfts­beziehung erforder­lich sind. Ohne diese Dat­en wer­den wir in der Regel den Abschluss des jew­eili­gen Ver­trags ablehnen müssen oder einen beste­hen­den Ver­trag nicht mehr durch­führen kön­nen und ggf. been­den müssen.

 

9. Automa­tisierte Einzelfal­l­entschei­dun­gen ein­schließlich Profilbildung

Wir ver­ar­beit­en Ihre Dat­en unter Umstän­den mit dem Ziel, bes­timmte per­sön­liche Aspek­te zu bew­erten (sog. „Pro­fil­ing“). Pro­fil­ing kann ins­beson­dere auf­grund auf­sicht­srechtlich­er Vor­gaben zum Ein­satz kom­men. Wir sind zur Bekämp­fung von Geld­wäsche, Ter­ror­is­mus­fi­nanzierung und ver­mö­gens­ge­fährden­den Straftat­en verpflichtet. Bei diesen Maß­nah­men, die auch Ihrem Schutz dienen, wen­den wir gegebe­nen­falls auch Pro­fil­ing an. Eben­so nutzen wir das Pro­fil­ing, um Sie ziel­gerichtet über unsere Pro­duk­te zu informieren und berat­en zu kön­nen. Nicht ver­ar­beit­et wer­den hier­bei beson­dere Kat­e­gorien per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en nach Art. 9 DSGVO.

Darüber hin­aus nutzen wir keine rein automa­tisierte Entschei­dungs­find­ung gemäß Art. 22 DSGVO. Soll­ten wir dieses Ver­fahren in Einzelfällen doch ein­set­zen, wer­den wir Sie hierüber geson­dert informieren, sofern dies geset­zlich vorgegeben ist.

 Hin­weis zum Recht auf jed­erzeit­i­gen Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Daten

Sie haben jed­erzeit das Recht, gegen die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch uns zum Zweck der Direk­twer­bung (Zusendung von Werbe­ma­te­ri­alen durch uns, gle­ich in welch­er Form), Wider­spruch einzule­gen. Im Falle Ihres Wider­spruchs wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr für Wer­bezwecke ver­ar­beit­et. Ihren Wider­spruch richt­en Sie bitte an:

hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
Tele­fon: 07135 93446 – 616
E‑Mail: info@hep.global oder datenschutz@hep.global

Sie haben fern­er jed­erzeit das Recht, aus per­sön­lichen Grün­den Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en einzule­gen, die zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen erforder­lich ist. Ihren Wider­spruch und dessen Begrün­dung richt­en Sie bitte eben­falls an:

hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
Tele­fon: 07135 93446 – 616
E‑Mail: info@hep.global oder datenschutz@hep.global

Wir wer­den anhand der von Ihnen angegebe­nen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch inner­halb von einem Monat nach Zugang Ihres Wider­spruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Dat­en verpflichtet sind oder eine weit­ere Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en durch uns zur Wahrung über­wiegen­der schutzwürdi­ger Inter­essen oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist. Über das Ergeb­nis unser­er Prü­fung wer­den wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten.

 

 

Teil II: Datenschutzhinweise für juristische Personen bzw. deren Mitarbeiter

Die unter diesem Teil II aufge­führten Daten­schutzhin­weise gel­ten in allen Fällen, in denen Sie als Inhab­er, Vertreter oder entsprechend bevollmächtigter Mitar­beit­er ein­er juris­tis­chen Per­son (nach­fol­gend „Ihr Unternehmen“) mit uns in Verbindung ste­hen und dabei nicht für sich selb­st, son­dern für bzw. im Namen Ihres Unternehmens handeln.

Die konkrete Bes­tim­mung, welche Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Einzelfall ver­ar­beit­et und wie diese zu welchem Zweck genutzt wer­den, richtet sich danach, in welch­er Weise ein Kon­takt zus­tande gekom­men ist und welche Verbindung (z.B. ein Ver­trag) zwis­chen Ihrem und unseren Unternehmen besteht.

Sofern Ihr Unternehmen einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitritt bzw. beige­treten ist (dies kann auch in Form eines Treuhand­ver­trages zwis­chen Ihrem Unternehmen und der HEP Treu­hand GmbH erfol­gen), sind die Daten­schutzhin­weise, die als Anlage zu Ihrer Beitrittserk­lärung beige­fügt sind, hin­sichtlich der darin konkret benan­nten Gesellschaften der hep-Gruppe und der Dien­stleis­ter vor­rangig zu den nach­fol­gend aufge­führten Infor­ma­tio­nen; die nach­ste­hen­den Aus­führun­gen sind in diesem Fall lediglich ergänzend heranzuziehen.

 

1. Ver­ant­wortlich­er und Kontaktdaten

 

a) Sofern Ihr Unternehmen einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitritt (dies kann auch in Form eines Treuhand­ver­trages zwis­chen Ihrem Unternehmen und der HEP Treu­hand GmbH erfol­gen), ist Ver­ant­wortlich­er diejenige Gesellschaft, die in den „Infor­ma­tio­nen zur Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gemäß Art. 13, 14 und 21 DSGVO“, die als Anlage zur Beitrittserk­lärung des jew­eili­gen Invest­mentver­mö­gens beige­fügt sind, genan­nt ist.

b) In allen anderen Fällen ist Ver­ant­wortlich­er für die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en die

hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
Tele­fon: 07135 93446 – 616
E Mail: invest@hep.global

c) Den Daten­schutzbeauf­tragten von uns erre­ichen Sie wie folgt:

hep glob­al GmbH
Daten­schutzbeauf­tragter der hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
E‑Mail: datenschutz@hep.global

 

2. Ver­ar­beit­ete per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en und ihre Herkunft

a) Sofern Ihr Unternehmen als Anleger einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen beitritt, ver­ar­beit­en wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en aus der Beitrittserk­lärung (Ihre Angaben zu Namen, Geburts­da­tum, Geburt­sort, Staat­sange­hörigkeit, Kon­tak­t­dat­en, Dat­en aus Ausweisdokumenten).

Soweit wir diese Dat­en nicht direkt von Ihnen erheben, ver­ar­beit­en wir per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die wir entwed­er von Unternehmen der hep-Gruppe, wie der HEP Ver­trieb GmbH oder von Ver­mit­tlern oder Ver­trieb­spart­nern oder aus öffentlich zugänglichen Quellen wie Grund­büch­ern und Han­del­sreg­is­tern, Presse und son­sti­gen Medi­en sowie Schuld­nerverze­ich­nisse zuläs­siger­weise erhal­ten haben und ver­ar­beit­en dürfen.

b) In allen anderen Fällen (z.B. wenn Ihr Unternehmen als Ver­mit­tler für ein Unternehmen der hep-Gruppe tätig ist) ver­ar­beit­en wir diejeni­gen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die wir von Ihnen in Ihrer Funk­tion als Vertreter bzw. Mitar­beit­er Ihres Unternehmens erhalten.

Zudem ver­ar­beit­en wir per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Grund­büch­er, Han­dels- und Vere­in­sreg­is­ter, Presse, Medi­en) zuläs­siger­weise gewon­nen haben und ver­ar­beit­en dürfen.

Die Art und der Umfang dieser Dat­en ist abhängig von der jew­eili­gen Geschäfts­beziehung zwis­chen Ihrem Unternehmen und uns; typ­is­cher­weise kön­nen dies sein: Ihr Name, Ihre Adresse und andere Kon­tak­t­dat­en wie bspw. Tele­fon­num­mer und E‑Mail Adresse bei Ihrem Unternehmen sowie Legit­i­ma­tions- und Authen­tifika­tions­dat­en (Ausweis­dat­en und Unterschriftenproben).

 

3. Zwecke der Ver­ar­beitung und deren Rechtsgrundlage

a) Zur Erfül­lung von ver­traglichen Pflicht­en (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)

Die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erfol­gt ins­beson­dere zur Vor­bere­itung, Ver­wal­tung und Betreu­ung der Geschäfts­beziehung Ihres Unternehmens mit uns und dient dabei vor­rangig zur Kom­mu­nika­tion mit Ihrem Unternehmen.

b) Auf­grund geset­zlich­er Vor­gaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) oder im öffentlichen Inter­esse (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Zudem ver­ar­beit­en wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zur Erfül­lung uns obliegen­der geset­zlich­er oder auf­sicht­srechtlich­er Pflicht­en, wie sie sich z.B. aus dem Geld­wäschege­setz (GwG), dem Kap­i­ta­lan­lagege­set­zbuch (KAGB) oder den Steuerge­set­zen für uns ergeben. Zu den Zweck­en der Ver­ar­beitung gehören unter anderem die Iden­tität­sprü­fung, die Prü­fung der Ansäs­sigkeit, die Betrugs- und Geld­wäschep­räven­tion, die Erfül­lung steuer­rechtlich­er Kon­troll- und Meldepflicht­en sowie die Bew­er­tung und Steuerung von Risiken in unseren Unternehmen.

c) Im Rah­men der Inter­essen­ab­wä­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)

Darüber hin­aus erfol­gt in Einzelfällen eine Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen oder der berechtigten Inter­essen eines Drit­ten. Dies gilt ins­beson­dere für

  • die Gel­tend­machung, Ausübung und Vertei­di­gung von rechtlichen Ansprüchen,
  • zur Erfül­lung von auf­sicht­srechtlichen Vor­gaben, beispiel­sweise der Bun­de­sanstalt für Finanz­di­en­stleis­tungsauf­sicht (BaFin), der Deutschen Bun­des­bank oder der Europäis­chen Zen­tral­bank (EZB),
  • die Gewährleis­tung der IT-Sicher­heit und unseres IT-Betriebs.

d) Auf­grund Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)

Soweit Sie uns in einzel­nen Fällen eine Ein­willi­gung zur Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en für bes­timmte Zwecke erteilt haben, ist diese Ein­willi­gung Rechts­grund­lage der auf Ihr basieren­den Ver­ar­beitun­gen. Sie kön­nen eine Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Dies gilt auch für den Wider­ruf von Ein­willi­gun­gen, die vor dem 25. Mai 2018 uns gegenüber erteilt wur­den. Bitte beacht­en Sie, dass ein Wider­ruf erst für die Zukun­ft wirkt und die Recht­mäßigkeit von vor dem Wider­ruf erfol­gten Ver­ar­beitun­gen unberührt lässt.

 

4. Kat­e­gorien der Empfänger Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten

Zugriff auf Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erhal­ten inner­halb des jew­eili­gen ver­ar­bei­t­en­den Unternehmens der hep-Gruppe nur diejeni­gen Per­so­n­en und Stellen, die diese zur Erfül­lung Ihrer ver­traglichen und geset­zlichen Verpflich­tun­gen oder zur Wahrung berechtigter Inter­essen benöti­gen. Auch von uns einge­set­zte Dien­stleis­ter, die Ihre Dat­en in unserem Auf­trag ver­ar­beit­en (Art. 28 DSGVO) oder Unternehmen, die als (selb­ständi­ge) „Ver­ant­wortliche“ im Sinne des Art. 4 Zif­fer 7 DSGVO tätig sind, kön­nen bei Erfül­lung der jew­eils erforder­lichen Voraus­set­zung der DSGVO Ihre Dat­en erhal­ten. Dies sind Unternehmen ins­beson­dere in den Kat­e­gorien IT-Dien­stleis­tun­gen, Logis­tik, Telekom­mu­nika­tion, Ver­trieb und Mar­ket­ing, Rechts- und Steuerberatung.

Eine Weit­er­gabe kann auch an öffentliche Stellen wie die Bun­de­sanstalt für Finanz­di­en­stleis­tungsauf­sicht, der Deutschen Bun­des­bank oder der Europäis­chen Zen­tral­bank sowie an Finanzämter erfol­gen, soweit wir dazu geset­zlich oder auf­sicht­srechtlich verpflichtet sind.

Sofern Ihr Unternehmen Anleger an einem von der hep-Gruppe ver­wal­teten Invest­mentver­mö­gen ist, umfasst die Daten­ver­ar­beitung für die vor­ge­nan­nten Zwecke auch die Über­mit­tlung der Dat­en an die HEP Ver­trieb GmbH und die jew­eilige Ver­wahrstelle des Investmentvermögens.

 

5. Über­mit­tlung in ein Drit­t­land oder an eine inter­na­tionale Organisation

Wir wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en grund­sät­zlich nicht an Empfänger in Drittstaat­en (Staat­en außer­halb der Europäis­chen Union oder des Europäis­chen Wirtschaft­sraums) oder an inter­na­tionale Organ­i­sa­tio­nen weit­ergeben. Etwas anderes gilt nur, soweit

  • es zur Durch­führung der Beteili­gung Ihres Unternehmens an unseren Invest­mentver­mö­gen erforder­lich ist,
  • es geset­zlich vorgeschrieben ist (bspw. durch steuer­rechtliche Meldepflicht­en) oder
  • Sie in die Weit­er­gabe eingewil­ligt haben.

Über die Einzel­heit­en ein­er solchen Weit­er­gabe wer­den wir Sie, soweit geset­zlich vorgegeben, geson­dert informieren.

 

6. Dauer der Spe­icherung Ihrer Daten

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den soweit erforder­lich- für die Dauer unser­er Geschäfts­beziehung (typ­is­cher­weise ein Ver­tragsver­hält­nis) gespe­ichert. Die vor­ge­nan­nte Dauer der Spe­icherung umfasst darüber hin­aus auch die Anbah­nung und die Abwick­lung ein­er solchen Geschäftsbeziehung.

Darüber hin­aus unter­liegen wir ver­schiede­nen Auf­be­wahrungs- und Doku­men­ta­tion­spflicht­en, die sich u.a. aus dem Han­dels­ge­set­zbuch (HGB), der Abgabenor­dung (AO) und dem Geld­wäschege­setz (GwG) ergeben. Die dort geregel­ten Fris­ten zur Auf­be­wahrung bzw. Doku­men­ta­tion betra­gen zwis­chen zwei bis zehn Jahren über das Ende der Geschäfts­beziehung hinaus.

Nach Ablauf der vor­ge­nan­nten Fris­ten wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en regelmäßig gelöscht, es sei denn, die ‑wiederum befris­tete- Weit­er­ver­ar­beitung dieser Dat­en ist erforder­lich, um unsere oder die berechtigten Inter­essen eines Drit­ten, wie sie beispiel­haft in Zif­fer 3 c) aufge­führt sind, zu wahren. Ein solch­es berechtigtes Inter­esse kann z.B. auch dann vor­liegen, wenn eine Löschung wegen der beson­deren Art der Spe­icherung nur mit unver­hält­nis­mäßigem Aufwand möglich ist und gle­ichzeit­ig eine Ver­ar­beitung der anderen als den genan­nten Zweck­en durch geeignete tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men aus­geschlossen ist.

 

7. Ihre Daten­schutzrechte 

Unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen ste­hen Ihnen, soweit Sie von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fen sind, uns gegenüber fol­gende Daten­schutzrechte zu:

  • Sie haben das Recht, von uns Auskun­ft über Ihre bei uns gespe­icherten Dat­en nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Ein­schränkun­gen nach § 34 BDSG) zu erhalten.
  • Auf Ihren Antrag hin wer­den wir die über Sie gespe­icherten Dat­en nach Art. 16 DSGVO berichti­gen, wenn diese unzutr­e­f­fend oder fehler­haft sind.
  • Wenn Sie es wün­schen, wer­den wir Ihre Dat­en nach den Grund­sätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere geset­zliche Regelun­gen (z.B. geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht­en oder die Ein­schränkun­gen nach § 35 BDSG) oder ein über­wiegen­des Inter­esse unser­er­seits (z. B. zur Vertei­di­gung unser­er Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
  • Unter Berück­sich­ti­gung der Voraus­set­zun­gen des Art. 18 DSGVO kön­nen Sie von uns ver­lan­gen, die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en einzuschränken.
  • Fern­er kön­nen Sie gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en Wider­spruch nach Art. 21 DSGVO ein­le­gen, auf­grund dessen wir die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en been­den müssen. Dieses Wider­spruch­srecht gilt allerd­ings nur bei Vor­liegen ganz beson­der­er Umstände Ihrer per­sön­lichen Sit­u­a­tion, wobei Rechte unseres Haus­es Ihrem Wider­spruch­srecht ggf. ent­ge­gen­ste­hen können.
  • Auch haben Sie das Recht, Ihre Dat­en unter den Voraus­set­zun­gen von Art. 20 DSGVO in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zu erhal­ten oder sie einem Drit­ten zu übermitteln.
  • Fern­er ste­ht Ihnen ein Beschw­erderecht bei ein­er Daten­schutza­uf­sichts­be­hörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerd­ings, eine Beschw­erde zunächst immer an uns zu richten.
  • Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte soll­ten nach Möglichkeit schriftlich an den in Zif­fer 1 genan­nten Ver­ant­wortlichen adressiert werden.

 

8. Notwendigkeit ein­er Bere­it­stel­lung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten

Im Rah­men unser­er Geschäftsverbindung mit Ihrem Unternehmen müssen Sie uns diejeni­gen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bere­it­stellen, die für die Erfas­sung ein­er Vertretung/Bevollmächtigung und die Erfül­lung der damit ver­bun­de­nen ver­traglichen Pflicht­en erforder­lich oder zu deren Erhe­bung wir geset­zlich verpflichtet sind. Ohne diese Dat­en müssen wir Sie in der Regel als Vertretungsberechtigten/Bevollmächtigten ablehnen bzw. müssen eine beste­hende Vertretungsberechtigung/Bevollmächtigung aufheben.

Ins­beson­dere sind wir nach den geld­wäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor Ein­rich­tung der Vertretungsberechtigung/Bevollmächtigung beispiel­sweise anhand Ihres Per­son­alausweis­es zu iden­ti­fizieren und dabei Ihren Namen, Geburt­sort, Geburts­da­tum, Staat­sange­hörigkeit und ihre Wohnan­schrift zu erheben und festzuhal­ten. Nach § 8 Abs. 2 i.V.m. § 12 Abs. 1 GwG sind wir außer­dem dazu verpflichtet, die Art, die Num­mer und die ausstel­lende Behörde des zur Über­prü­fung der Iden­tität vorgelegten Doku­ments aufzuze­ich­nen. Damit wir diesen geset­zlichen Verpflich­tun­gen nachkom­men kön­nen, haben Sie uns nach § 11 Abs. 6 Geld­wäschege­setz die notwendi­gen Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen zur Ver­fü­gung zu stellen und sich im Laufe der Geschäfts­beziehung ergebende Änderun­gen unverzüglich anzuzeigen. Soll­ten Sie uns die notwendi­gen Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen nicht zur Ver­fü­gung stellen, dür­fen wir die von dem jew­eili­gen Unternehmen gewün­schte Geschäfts­beziehung nicht ein­richt­en oder ggf. nicht fortsetzen.

Eine Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en kann auch insofern nach den geld­wäscherechtlichen Vorschriften vorgegeben sein, als Sie als soge­nan­nter wirtschaftlich Berechtigter (§ 3 Geld­wäschege­setz) Ihres Unternehmens anzuse­hen sind. Soll­ten Sie uns die in diesem Zusam­men­hang erforder­lichen Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen nicht zur Ver­fü­gung stellen, dür­fen wir die Geschäfts­beziehung mit Ihrem Unternehmen nicht aufnehmen bzw. müssten diese beenden.

 

9. Automa­tisierte Einzelfal­l­entschei­dun­gen ein­schließlich Profilbildung

Bei der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en als Inhab­er, Vertreter/Bevollmächtigter oder son­stiger Mitar­beit­er Ihres Unternehmens find­et wed­er ein sog. „Pro­fil­ing“ noch eine rein automa­tisierte Entschei­dungs­find­ung gemäß Art. 22 DSGVO statt.

 

Hin­weis zum Recht auf jed­erzeit­i­gen Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Daten

Sie haben jed­erzeit das Recht, aus per­sön­lichen Grün­den Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en einzule­gen, die zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen erforder­lich ist. Ihren Wider­spruch und dessen Begrün­dung richt­en Sie bitte an:

hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
Tele­fon: 07135 93446 – 616
E‑Mail: invest@hep.global oder datenschutz@hep.global

Wir wer­den anhand der von Ihnen angegebe­nen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch inner­halb von einem Monat nach Zugang Ihres Wider­spruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Dat­en verpflichtet sind, oder eine weit­ere Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en durch uns zur Wahrung über­wiegen­der schutzwürdi­ger Inter­essen oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist. Über das Ergeb­nis unser­er Prü­fung wer­den wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten.

 

 

Teil III: Datenschutzhinweise für den Besuch unserer Webseiten

Die unter diesem Teil III aufge­führten Daten­schutzhin­weise informieren Sie über Art und Umfang der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en beim Besuch unser­er Webseiten.

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im Sinne der Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine Per­son beziehen und mit deren Hil­fe diese Per­son bes­timm­bar ist, wie z.B. der Name oder die E Mail-Adresse der betrof­fe­nen Per­son. Ver­ar­beitung im Sinne der DSGVO ist jede Hand­lung, die in Bezug auf per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en vorgenom­men wird, wie z.B. die Erhe­bung, Spe­icherung, Über­mit­tlung oder Löschung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten.

Wir erläutern im Fol­gen­den, wann beim Besuch unser­er Web­seit­en und bei der Nutzung unser­er Online-Ange­bote welche Dat­en ver­ar­beit­et und mit wem sie geteilt wer­den. Zusät­zlich find­en Sie Infor­ma­tio­nen zu Ihren Recht­en als betrof­fene Person.

 

1. Ver­ant­wortlich­er und Kontaktdaten

a) Ver­ant­wortlich für die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en ist die

hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
Tele­fon: 07135 93446 – 616
E‑Mail: invest@hep.global 

b) Den Daten­schutzbeauf­tragten von uns erre­ichen Sie wie folgt:

hep glob­al GmbH
Daten­schutzbeauf­tragter der hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
E‑Mail: datenschutz@hep.global

2. Erhe­bung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en bei Besuch unser­er Webseite

Beim Besuch unser­er Web­seit­en erfassen wir Dat­en, die Ihr Brows­er an unseren Serv­er über­mit­telt (soge­nan­nte Log­dateien). Diese Log­dateien, die in den Log­files unseres Servers tem­porär gespe­ichert wer­den, sind sowohl tech­nisch für Ihren Abruf unser­er Web­seit­en als auch für unser berechtigtes Inter­esse erforder­lich, Ihnen unsere Web­seit­en anzuzeigen und deren Sta­bil­ität und Sicher­heit zu gewährleis­ten. Fol­gende Infor­ma­tio­nen wer­den dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automa­tisierten Löschung gespeichert:

  • die IP-Adresse Ihres inter­net­fähi­gen Rechners,
  • das Datum und die Uhrzeit der Anfrage,
  • der Name und die URL der abgerufe­nen Datei,
  • die Webseite/Applikation, von der aus der Zugriff erfolgt,
  • der Zugriff­ssta­tus/HTTP-Sta­tus­code,
  • die jew­eils über­tra­gene Datenmenge,
  • der von Ihnen ver­wen­dete Brows­er und ggfs. das Betrieb­ssys­tem Ihres inter­net­fähi­gen Rechners,
  • die Sprache und die Ver­sion Ihrer Browsersoftware.

Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung der genan­nten Dat­en ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Inter­esse fol­gt aus den nach­fol­gend aufge­lis­teten Zweck­en der Datenerhebung:

  • Gewährleis­tung eines rei­bungslosen Verbindungsaufbaus,
  • Gewährleis­tung ein­er kom­fort­ablen Nutzung unser­er Webseiten,
  • Auswer­tung der Sys­tem­sicher­heit und ‑sta­bil­ität.

Die Dat­en wer­den für einen Zeitraum von 60gespeichert und danach automa­tisch gelöscht.

Die Erfas­sung dieser Dat­en zur Bere­it­stel­lung der Web­seit­en und die Spe­icherung der Dat­en in Log­dateien ist für den Betrieb der Inter­net­seite zwin­gend erforder­lich. Es beste­ht fol­glich seit­ens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

3. Erhe­bung und Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en bei Nutzung des Kon­tak­t­for­mu­la­rs und bei E‑Mail-Kon­takt

Um Ihnen unsere Online-Ange­bote anbi­eten zu kön­nen, nutzen wir auf unseren Web­seit­en Web- oder Kontaktformulare.

Auf unser­er Home­page hal­ten wir ein For­mu­lar für Sie bere­it, um mit uns in Kon­takt zu treten. Die hier in die Maske eingegeben Dat­en wer­den uns bei Absenden der Nachricht über­mit­telt und fol­gend gespe­ichert. Die Über­tra­gung erfol­gt SSL-verschlüsselt.

Hier­bei fra­gen wir in ein­er Eingabe­maske Ihren Namen, Ihre E‑Mail-Adresse und Ihr Anliegen ab. Option­al kön­nen Sie uns noch weit­ere Infor­ma­tio­nen über bspw. Ihre Adresse oder Ihr Tele­fon geben, dies ist allerd­ings für den Kon­takt nicht zwin­gend notwendig. Darüber hin­aus wird auch der Zeit­punkt der Absendung gespeichert.

Sie kön­nen den Vor­gang nur abschließen, wenn Sie uns eine Ein­willi­gung zur Ver­ar­beitung Ihrer angegebe­nen Kon­tak­t­in­for­ma­tio­nen erteilen.

Alter­na­tiv ist eine Kon­tak­tauf­nahme über eine von uns bere­it­gestellte E‑Mail-Adresse möglich. In diesem Fall wer­den die von Ihnen mit der E‑Mail über­mit­tel­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gespeichert.

Bei Ihrer Kon­tak­tauf­nahme wer­den die von Ihnen mit­geteil­ten Dat­en von uns auss­chließlich zu dem Zweck der Bear­beitung Ihrer Kon­tak­tauf­nahme ver­ar­beit­et. Es erfol­gt im Zusam­men­hang mit dieser Daten­ver­ar­beitung keine Weit­er­gabe der Dat­en an Dritte.

Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung im Falle der Nutzung unseres Kon­tak­t­for­mu­la­rs ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Senden Sie uns eine E‑Mail ist die Rechts­grund­lage der Ver­ar­beitung Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Soweit die Kon­tak­tauf­nahme auf den Abschluss eines Ver­trages abzielt ist die zusät­zliche Rechts­grund­lage der Ver­ar­beitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Die in diesem Zusam­men­hang anfal­l­en­den Dat­en löschen wir, wenn sie zur Zweck­er­re­ichung nicht mehr erforder­lich sind. Für die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en aus der Eingabe­maske des Kon­tak­t­for­mu­la­rs und diejeni­gen, die von Ihnen per E‑Mail über­sandt wur­den, ist dies dann der Fall, wenn die jew­eilige Kon­ver­sa­tion been­det ist. Been­det ist die Kon­ver­sa­tion dann, wenn sich aus den Umstän­den ent­nehmen lässt, dass der betrof­fene Sachver­halt abschließend gek­lärt ist.

Sie haben jed­erzeit die Möglichkeit, die von Ihnen zur Daten­ver­ar­beitung erteilte Ein­willi­gung zu wider­rufen. Soweit Sie mit uns per E‑Mail in Kon­takt getreten sind, kön­nen Sie ein­er Spe­icherung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wider­sprechen. Sie kön­nen Ihren Wider­ruf oder Wider­spruch an die oben angegebene Kon­tak­tadresse richten.

Bitte beacht­en Sie, dass in einem solchen Fall die Kon­ver­sa­tion nicht fort­ge­führt wer­den kann und been­det wer­den muss. Die im Zuge der Kon­tak­tauf­nahme über­mit­tel­ten und gespe­icherten Dat­en löschen wir dann.

 

4. Web­seitenop­ti­mierung

4.1 Cook­ies

Um den Besuch unser­er Web­seit­en attrak­tiv zu gestal­ten und die Nutzung bes­timmter Funk­tio­nen zu ermöglichen, ver­wen­den wir soge­nan­nte Cook­ies. Hier­bei han­delt es sich um kleine Text­dateien, die auf Ihrer Fest­plat­te dem von Ihnen ver­wen­de­ten Brows­er zuge­ord­net gespe­ichert wer­den und durch die uns, als die, das Cook­ie set­zende Stelle, bes­timmte Infor­ma­tio­nen zufließen. Ein Cook­ie enthält in der Regel den Namen der Domain von der die Cook­ie Dat­en gesendet wur­den, sowie Infor­ma­tio­nen über das Alter des Cook­ies sowie ein alphanum­merisches Identifizierungszeichen.

Cook­ies richt­en auf Ihrem Rech­n­er keinen Schaden an und kön­nen keine Pro­gramme aus­führen oder Viren auf Ihren Com­put­er über­tra­gen. Cook­ies dienen uns dazu, unser Inter­ne­tange­bot für Sie ins­ge­samt nutzer­fre­undlich­er und effek­tiv­er zu gestalten.

Wir set­zen sowohl Cook­ies ein, die mit Schließen des Browsers gelöscht wer­den (tran­siente Cook­ies) als auch Cook­ies, die für einen bes­timmten Zeitraum auf Ihrem Rech­n­er gespe­ichert wer­den, der sich je nach Cook­ie unter­schei­den kann (per­sis­tente Cookies).

Zu den tran­sien­ten Cook­ies gehören ins­beson­dere Ses­sion-Cook­ies, die eine soge­nan­nte Ses­sion-ID spe­ich­ern, mit welch­er sich ver­schiedene Anfra­gen Ihres Browsers der gemein­samen Sitzung zuord­nen lassen. Dadurch kann Ihr Rech­n­er wieder­erkan­nt wer­den, wenn Sie auf unsere Web­seit­en zurück­kehren. Die Ses­sion-Cook­ies wer­den gelöscht, wenn Sie den Brows­er schließen. Die per­sis­ten­ten Cook­ies kön­nen Sie in den Sicher­heit­se­in­stel­lun­gen Ihres Browsers jed­erzeit löschen.

Diese Nutzung von Cook­ies soll Ihnen ins­beson­dere bei der Hand­habung unser­er Web­seit­en helfen (Funk­tionelle Cook­ies) und uns die sta­tis­tis­che Analyse der Zugriffe auf unseren Web­seit­en ermöglichen (Leis­tungs-Cook­ies).

Die von unseren Web­seit­en stam­menden Dat­en wer­den von einen durch uns beauf­tragten Dien­stleis­ter aufgeze­ich­net, doch bes­timmt auss­chließlich die hep glob­al GmbH über die Ver­wen­dung der Daten.

Zu den von uns erhobe­nen Dat­en gehören:

  • die Inter­net-Pro­tokoll-Adresse, von der Sie auf das Inter­net zugreifen,
  • der Tag und die Zeit,
  • die gesucht­en Dateien oder Suchbegriffe,
  • der von Ihnen benutzte Brows­er, das Betriebssystem,
  • Ihr ver­wen­de­ter inter­net­fähiger Rechner.

Um unseren Daten­schutz­s­tan­dard gerecht zu wer­den, wird Ihre Inter­net-Pro­tokoll-Adresse über Cook­ies stets 1‑Byte anonymisiert verarbeitet.

Wir erfassen mit diesen Angaben die Zahl der Besuch­er in den ver­schiede­nen Bere­ichen unser­er Web­seit­en, messen die Sys­tem­leis­tung und ermit­teln Problembereiche.

Wir benutzen diese Infor­ma­tio­nen, um unsere Web­seit­en umfassender zu gestal­ten und Ihren Nutzen zu erhöhen. Diese Angaben wer­den nicht mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en verknüpft.

Soweit wir Cook­ies ver­wen­den, die für die Bere­it­stel­lung unser­er Web­seit­en zwin­gend erforder­lich sind, ist Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en unter Ver­wen­dung dieser Cook­ies Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Eine Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch Funk­tionelle und/oder Leis­tungs-Cook­ies erfol­gt nur, wenn Sie uns hier­für Ihre Ein­willi­gung erteilt haben. Rechts­grund­lage hier­für ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Sie kön­nen Ihre Ein­willi­gung jed­erzeit ohne Angabe von Grün­den unter fol­gen­dem Link: Cook­ie-Ein­stel­lun­gen wider­rufen, indem Sie die ges­tat­teten Funk­tion­al­itäten anpassen.

Cook­ies wer­den auf Ihrem Endgerät gespe­ichert und Sie haben die volle Kon­trolle über deren Ver­wen­dung. Durch eine Änderung der Ein­stel­lun­gen des Inter­net-Browsers kön­nen Sie die Über­tra­gung von Cook­ies deak­tivieren oder ein­schränken. Bere­its gespe­icherte Cook­ies kön­nen jed­erzeit gelöscht wer­den. Dies kann auch automa­tisiert erfol­gen. Wer­den Cook­ies für unsere Web­seit­en deak­tiviert, kön­nen Sie möglicher­weise nicht mehr alle Funk­tio­nen der Web­seit­en vol­lum­fänglich nutzen.

4.2 Web­analyse mit Matomo

Wir nutzen auf unseren Web­seit­en „Mato­mo“ (ehe­mals „Piwik“) – ein Open-Source-Tool zur Web-Analyse. Mit Mato­mo wer­den keine Dat­en an Serv­er über­mit­telt, die außer­halb unser­er Kon­trolle liegen. Mato­mo ist grund­sät­zlich deak­tiviert, wenn Sie unsere Web­seite besuchen. Erst wenn Sie aktiv ein­willi­gen, wird Ihr Nutzungsver­hal­ten anonymisiert erfasst.

Mato­mo ver­wen­det u.a. die oben aufgezeigten Cook­ies und ähn­liche Tech­nolo­gien wie das Device Fin­ger­print­ing. Über das Device Fin­ger­print­ing wer­den auf inter­net­fähi­gen Rech­n­ern (den Devices) gespe­icherte Infor­ma­tio­nen (z.B. instal­lierte Schriften, Auflö­sung, Plu­g­ins, MAC oder IP Adressen) aus­ge­le­sen. Cook­ies und ähn­liche Tech­nolo­gien wie das Device Fin­ger­print­ing wer­den von uns auf­grund ihrer ein­heitlichen Funk­tion­sweise gesamtheitlich als „Cook­ies“ bezeichnet.

Die von Mato­mo ver­wen­de­ten Cook­ies ermöglichen es uns, die Benutzung unser­er Web­seit­en zu analysieren. Dazu wer­den die durch den Cook­ie gewonnenen Infor­ma­tio­nen über die Nutzung über­tra­gen und gespe­ichert, damit das Nutzungsver­hal­ten aus­gew­ertet wer­den kann.

Ihre IP-Adresse wird umge­hend 2‑Byte anonymisiert, sodass Sie als Nutzer anonym bleiben. Die durch den Cook­ie erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung unser­er Web­seit­en wer­den nicht an Dritte weitergegeben.

Wir ver­ste­hen diese Analyse als Bestandteil unseres Inter­net-Ser­vices. Wir möcht­en damit die Web­seit­en weit­er verbessern und noch mehr an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Auch hier kön­nen Sie Ihre Ein­willi­gung jed­erzeit ohne Angabe von Grün­den unter fol­gen­dem Link: Cook­ie-Ein­stel­lun­gen wider­rufen, indem Sie die ges­tat­teten Funk­tion­al­itäten anpassen.

Nähere Infor­ma­tio­nen zu Nutzungs­be­din­gun­gen und Daten­schutz bei Mato­mo find­en Sie in deren Pri­va­cy Pol­i­cy: https://matomo.org/privacy-policy/

 

5. Weit­er­gabe per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en an Dritte

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den von uns an fol­gende Empfänger übermittelt:

Tele­house Deutsch­land GmbH,
Kley­er­straße 75–87,
D‑60326 Frank­furt a.M.,

Rechts­grund­lage für die Weit­er­gabe ist Art. 28 DSGVO, da die Tele­house Deutsch­land GmbH als Auf­tragsver­ar­beit­er im Bere­ich Host­ing für uns tätig ist.

Sofern wir zur Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en Dien­stleis­ter ein­set­zen, die Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en in unserem Auf­trag ver­ar­beit­en (Auf­tragsver­ar­beit­er), haben wir diese durch den Abschluss von Auf­tragsver­ar­beitungsverträ­gen ver­traglich daran gebun­den, ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nur entsprechend unser­er Anweisun­gen und im geset­zlich zuläs­si­gen Umfang zu verarbeiten.

 

6. Ein­satz von Social Media Plug-Ins

Unsere Web­seit­en enthal­ten derzeit Ver­linkun­gen zu fol­gen­den Social-Media-Webseiten:

  • Face­book,
  • Xing,
  • LinkedIn,

Wenn Sie unsere Web­seit­en besuchen, wer­den grund­sät­zlich keine per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en an die Betreiber der Social-Media-Web­seit­en weit­ergegeben. Die Ver­linkung zu der Social-Media-Web­seite erken­nen Sie an der Markierung auf dem Kas­ten über seinen Anfangs­buch­staben oder anhand des Logos. Wir eröff­nen Ihnen die Möglichkeit, über diese Ver­linkung direkt auf die entsprechende Social-Media-Web­seite zu gelan­gen. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Net­zw­erks regelmäßig auszu­loggen, ins­beson­dere jedoch vor Aktivierung der Ver­linkung, da Sie so eine Zuord­nung zu Ihrem Pro­fil bei der Social-Media-Web­site ver­mei­den können.

Soll­ten Sie eine der ver­link­ten Social-Media-Web­seit­en besuchen, haben wir wed­er Ein­fluss auf die erhobe­nen Dat­en und Daten­ver­ar­beitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Daten­er­he­bung, die Zwecke der Ver­ar­beitung, die Spe­icher­fris­ten bekan­nt. Auch zur Löschung der erhobe­nen Dat­en durch den Social-Media-Anbi­eter liegen uns keine Infor­ma­tio­nen vor.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und ihrer Ver­ar­beitung durch den Social-Media-Anbi­eter erhal­ten Sie in den im Fol­gen­den mit­geteil­ten Daten­schutzerk­lärun­gen dieser Anbi­eter. Dort erhal­ten Sie auch weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Ihren dies­bezüglichen Recht­en und Ein­stel­lungsmöglichkeit­en zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

Hier find­en Sie Adressen der jew­eili­gen Plug-in-Anbi­eter und die URL mit deren Datenschutzhinweisen:

a) Face­book Inc., 1601 S Cal­i­for­nia Ave, Palo Alto, Cal­i­for­nia 94304, USA:

www.facebook.com/policy.php;
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Daten­er­he­bung:
www.facebook.com/help/186325668085084,
www.facebook.com/about/privacy/your-info-on-other sowie
www.facebook.com/about/privacy/your-info

Face­book hat sich dem EU-US-Pri­va­cy-Shield unter­wor­fen:
www.privacyshield.gov/EU-US-Framework

b) Xing AG, Gänse­markt 43, 20354 Ham­burg, DEU:

www.xing.com/privacy

c) Insta­gram LLC vertreten durch Kevin Sys­trom und Mike Krieger 1601 Wil­low Rd., Men­lo Park CA 94025, USA:

help.instagram.com

d) LinkedIn Ire­land Unlim­it­ed Com­pa­ny, Wilton Place, Dublin 2, IRL:

www.linkedin.com/legal/privacy-policy

 

7. Regel­fris­ten für die Löschung der Daten

Eine ein­mal erk­lärte Ein­willi­gung kann jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft wider­rufen wer­den. Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die Sie uns über unsere Web­seit­en mit­geteilt haben, wer­den nur solange gespe­ichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anver­traut wur­den. Soll­ten Sie mit der Spe­icherung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr ein­ver­standen oder diese unrichtig gewor­den sein, wer­den wir auf eine entsprechende Weisung hin die Löschung oder Sper­rung Ihrer Dat­en ver­an­lassen oder die notwendi­gen Kor­rek­turen vornehmen (soweit dies nach dem gel­ten­dem Recht möglich ist). Auf Wun­sch erhal­ten Sie unent­geltlich Auskun­ft über alle per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die wir über Sie gespe­ichert haben. Weit­er­führende Hin­weise zu Ihren Recht­en haben wir unter Zif­fer 11 aufgeführt.

 

8. Daten­sicher­heit

Die hep glob­al GmbH trifft nach dem Stand der Tech­nik tech­nis­che und organ­isatorische Sicher­heits­maß­nah­men, um Ihre Dat­en vor Ver­lust, Zer­störung, Ver­fälschung oder uner­wün­scht­en Zugrif­f­en möglichst umfassend zu schützen. Bei der Eingabe von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en in Web­for­mu­la­re schützt die hep glob­al GmbH diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en mit großer Sorgfalt.

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den von der hep glob­al GmbH und den von uns gemäß Art. 28 DSGVO sorgfältig aus­ge­sucht­en Auf­tragsver­ar­beit­ern unter Anwen­dung der ein­schlägi­gen geset­zlichen Vorschriften durch tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men geschützt.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenüber­tra­gung im Inter­net (z.B. bei der Kom­mu­nika­tion per E‑Mail) den­noch Sicher­heit­slück­en aufweisen kann. Ein lück­en­los­er Schutz der Dat­en vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

9. Links zu anderen Internetseiten

Unser Online-Ange­bot enthält Links zu anderen Inter­net­seit­en. Wir haben keinen Ein­fluss darauf, dass deren Betreiber die Daten­schutzbes­tim­mungen ein­hal­ten. Trotz sorgfältiger inhaltlich­er Kon­trolle kön­nen wir für externe Links zu frem­den Inhal­ten auch keine Haf­tung übernehmen. Für Infor­ma­tio­nen zu Daten­ver­ar­beitungsvorgän­gen auf diesen Seit­en möcht­en wir Sie auf die Daten­schutzhin­weise auf den jew­eili­gen Seit­en verweisen.

 

10. Frei­willigkeit der Bere­it­stel­lung der Daten

Die Bere­it­stel­lung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf unseren Web­seit­en erfol­gt auss­chließlich auf frei­williger Basis. Sie sind hierzu wed­er geset­zlich noch ver­traglich verpflichtet.

Wenn Sie uns per Kon­tak­t­for­mu­lar Anfra­gen zukom­men lassen, wer­den Ihre Angaben aus dem Anfrage­for­mu­lar inklu­sive der von Ihnen dort angegebe­nen Kon­tak­t­dat­en zwecks Bear­beitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfra­gen bei uns gespe­ichert. Diese Dat­en geben wir nicht ohne Ihre Ein­willi­gung weiter.

 

11. Ihre Datenschutzrechte

Unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen ste­hen Ihnen, soweit Sie von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fen sind, uns gegenüber fol­gende Daten­schutzrechte zu:

  • Sie haben das Recht, von uns Auskun­ft über Ihre bei uns gespe­icherten Dat­en nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Ein­schränkun­gen nach § 34 BDSG) zu erhalten.
  • Auf Ihren Antrag hin wer­den wir die über Sie gespe­icherten Dat­en nach Art. 16 DSGVO berichti­gen, wenn diese unzutr­e­f­fend oder fehler­haft sind.
  • Wenn Sie es wün­schen, wer­den wir Ihre Dat­en nach den Grund­sätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere geset­zliche Regelun­gen (z.B. geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht­en oder die Ein­schränkun­gen nach § 35 BDSG) oder ein über­wiegen­des Inter­esse unser­er­seits (z.B. zur Vertei­di­gung unser­er Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
  • Unter Berück­sich­ti­gung der Voraus­set­zun­gen des Art. 18 DSGVO kön­nen Sie von uns ver­lan­gen, die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en einzuschränken.
  • Fern­er kön­nen Sie gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en Wider­spruch nach Art. 21 DSGVO ein­le­gen, auf­grund dessen wir die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en been­den müssen. Dieses Wider­spruch­srecht gilt allerd­ings nur bei Vor­liegen ganz beson­der­er Umstände Ihrer per­sön­lichen Sit­u­a­tion, wobei Rechte unseres Haus­es Ihrem Wider­spruch­srecht ggf. ent­ge­gen­ste­hen können.
  • Auch haben Sie das Recht, Ihre Dat­en unter den Voraus­set­zun­gen von Art. 20 DSGVO in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zu erhal­ten oder sie einem Drit­ten zu übermitteln.
  • Darüber hin­aus haben Sie das Recht, eine erteilte Ein­willi­gung in die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en jed­erzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukun­ft zu widerrufen.
  • Fern­er ste­ht Ihnen ein Beschw­erderecht bei ein­er Daten­schutza­uf­sichts­be­hörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerd­ings, eine Beschw­erde zunächst immer an uns zu richten.
  • Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte soll­ten nach Möglichkeit schriftlich an den in Zif­fer 1 genan­nten Ver­ant­wortlichen adressiert werden.

 

 

Hin­weis zum Recht auf jed­erzeit­i­gen Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Daten

Sie haben jed­erzeit das Recht, aus per­sön­lichen Grün­den Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en einzule­gen, die zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen erforder­lich ist. Ihren Wider­spruch und dessen Begrün­dung richt­en Sie bitte an:

hep glob­al GmbH
Römer­str. 3
74363 Güglin­gen
Tele­fon: 07135 93446 – 616
E‑Mail: invest@hep.global oder datenschutz@hep.global

Wir wer­den anhand der von Ihnen angegebe­nen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch inner­halb von einem Monat nach Zugang Ihres Wider­spruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Dat­en verpflichtet sind, oder eine weit­ere Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en durch uns zur Wahrung über­wiegen­der schutzwürdi­ger Inter­essen oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist. Über das Ergeb­nis unser­er Prü­fung wer­den wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten.